SAUCONY

1898 gründeten vier Geschäftsleute an den Ufern des Flusses Saucon in Kutztown, Pennsylvania, die Firma Saucony. Es ist wohl kein Zufall, dass dies genau ein Jahr nach dem ersten Boston Marathon geschehen ist  - Running liegt bei Saucony im Blut! Das Wort „Saucon“ stammt aus der Sprache der amerikanischen Ureinwohner und bedeutet „schnell fliessender Fluss”.

Im Jahr 1977 wurden die Schuhe der Firma vom US-Magazin Consumer Reports mit dem prestigereichen „Best Quality Award“ ausgezeichnet. Die darauf folgende Bekanntheit begründete Sauconys Ruf. Drei Jahre später präsentiert Saucony mit dem ‚Trainer 80’ den ersten rutschfesten Laufschuh auf dem Markt. Kurz darauf kommt der „Jazz“, welcher der technisch modernste Laufschuh seiner Zeit war. 1983 gewinnt der Saucony-Athlet Rod Dixon aus Neuseeland New-York-City-Marathon in einem der dramatischsten Endspurts aller Zeiten.

Die legendären Saucony Laufschuhe aus dieser Zeit werden heute als „Saucony Originals“ wieder angeboten. Die Retro-Sneakers sind aktuell heiss begehrt!

Zahlreiche Innovationen und Auszeichnungen zeugen davon, dass  Saucony seit der Jahrtausendwende ständig an Fahrt gewinnt - zuletzt im Frühjahr 2016 lancierte die Marke die revolutionäre Everun-Dämpfungstechnologie. Bereits haben vier mit der Everun-Technologie bestückte Modelle den „Runner’s World Editor’s Choice“ Award gewonnen: Triumph ISO 2, Hurricane ISO 2, Peregrine 6 und Xodux ISO.